Endlich wieder Weinberge

Kolumnen / Kurier Freizeit
„Endlich wieder Weinberge", sagte mein Hund Barolo, als wir im gatschigen Weinviertel dem Föhnsturm dabei zuschauten, wie er die Pfützen links und rechts des Wegs austrocknete, und vergaß beim Anblick seiner Lieblingsgewächse, dass ihn gerade noch eine partielle Alterstaubheit gequält hatte, als ich ihn im Garten gerufen hatte, um seinem Fell ein wenig mit der Bürste zu Leibe zu rücken.

Er rannte, langgestreckt und ausgelassen, zwischen den Stöcken herum, ganz anders als bei manchen müderen Spaziergängen, wo er gezeigt hatte, dass er sehr gut über die Ökonomie der eigenen Bewegungen Bescheid weiß.
Jetzt, winterschlussagil, rannte er.
Eine Fasanhenne schreckte auf und verabschiedete sich schimpfend. Ein paar Rehe kreuzten den Weg mit eleganten Sprüngen in sicherem Abstand. Plötzlich tauchten zwei Hasen auf, witterten, dann erhöhten sie ihr Tempo und rasten - direkt auf den Barolo zu. Dieser, in hohem Maß überrascht über die ungewöhnliche Laufrichtung, klappte die Segelohren aus - und setzte sich.
Die kleine Bewegung meines Hundes reichte aus, dass der zweite Hase an seinen Instinkt erinnert wurde und mit abenteuerlichem Tempo nach links in den Wald abbog.
Der erste Hase freilich tat es dem Barolo gleich. Er setzte sich, Löffel gespitzt, nicht mehr als vier Meter von meinem Hund entfernt.
So saßen sie. Eine Minute lang. Dann verlor mein Hund das Interesse, stand auf - und: ich habe noch nie ein Tier so schnell starten gesehen. Der Hase muss von Ferrari gewesen sein. Vrooom, weg war er.
Der Barolo aber trottete kopfschüttelnd weiter in die Weinberge. „Hasen", sagte er. „Die Klügsten sind sie ja nicht."

1 Comment

Boah, DAS kannst du? Ich übe das. Aber bis jetzt geht immer noch der jugendliche Übermut und der Spaß am Rasen mit mir durch. Hinsetzen und über die Welt nachdenken geht bis jetzt nur ohne Hasen. Aber ich bin ja noch jung.

Bewundernde Grüße
vom BamBam

PS: Ich hab dich kürzlich erst gefunden und finde dich toll. Lese mich so langsam durch deine Einträge.

Tags

Archiv

Suche

About

Auf dieser Seite seht Ihr die letzten Barolo-Kolumnen aus dem Freizeit-Kurier.
Ihr hört die Songs, über die der Hund Barolo berichtet.
Ihr seht Bilder, auf denen der Hund zeigt, wo er sich gerne aufhält.
Und Ihr könnt ins Archiv hinuntersteigen und nach Geschichten suchen, die früher stattgefunden haben.
Die Seite ist neu, sozusagen im Probebetrieb. Sie wird mehr und mehr wachsen, Bilder und Töne zeigen, Tipps geben - und immer für eine Überraschung gut sein.