Die ernsten Rufe

Kolumnen
Von Zeit zu Zeit kriege ich Post, die an meinen Hund Barolo und mich adressiert ist, und oft fallen aus dem Kuvert lustige Geschichten heraus, Sorte: als-unser-Hund-die- Geburtstagstorte-meiner-Frau-verzehrt-hat. 

Aber hin und wieder, und ich werde auf diesem Ohr immer aufmerksamer, zumal der zwölfte Geburtstag meines Hundes Barolo sich mit großen Schritten nähert, sind die Töne der Nachrichten, die für uns bestimmt sind, in Moll gestimmt. Eben erreichte mich zum Beispiel der Lebenslauf eines prächtigen Hovawarts, der im Alter von zehn Jahren plötzlich tot umfiel, und als ich meine wunderbare Tierärztin fragte, zehn Jahre, das ist doch kein Alter für einen Hovawart, schaute sie mich mit einem merkwürdigen Blick an und schüttelte den Kopf, so könne man das nun auch nicht sagen, der Hovawart, eine große Hunderasse, neun, zehn Jahre Lebenserwartung, es sei eher die Ausnahme, dass eine dieser prächtigen Kreaturen dreizehn werde oder vierzehn, doch, da kenne sie einen in Bisamberg, aber die Regel, die Regel sei das nicht.
Es ist ein Glück, dass mein Hund Barolo in solchen Momenten nicht so spitze Ohren macht wie sonst, das Wort „Lebenserwartung" zum Beispiel kann er nicht buchstabieren. Er führt sein Leben auch im Finale des zwölften Jahrs mit einem Übermaß an Lebensfreude, die Leine, an der er mich spazieren führt, ist stets straff gespannt, und dass die Sprünge, die der Barolo vollführt, mit den Jahren ein bisschen eckiger geworden sind und sein Atem ein bisschen kürzer, ist Teil des großen Musters, das neben den Koloraturen in Dur auch das Moll kennt, über das sich der Barolo wenigstens nie den Kopf zerbrechen muss, ein Glück, um das ich ihn wirklich beneide.

Tags

Archiv

Suche

About

Auf dieser Seite seht Ihr die letzten Barolo-Kolumnen aus dem Freizeit-Kurier.
Ihr hört die Songs, über die der Hund Barolo berichtet.
Ihr seht Bilder, auf denen der Hund zeigt, wo er sich gerne aufhält.
Und Ihr könnt ins Archiv hinuntersteigen und nach Geschichten suchen, die früher stattgefunden haben.
Die Seite ist neu, sozusagen im Probebetrieb. Sie wird mehr und mehr wachsen, Bilder und Töne zeigen, Tipps geben - und immer für eine Überraschung gut sein.