September 2010

Manchmal, wenn wir von unserem Spaziergang nach Hause kommen, möchte mein Hund Barolo fernsehen. Dabei meint er gar nicht fernsehen, also auf dem Sofa liegen und einer imaginären Handlung folgen, wie das ich tue, wenn ich mir am Sonntag Abend einen „Tatort" genehmige, nein, fernsehen ist für den Barolo, wenn er neben mir am Schreibtisch sitzen und sich kurze Geschichten, in denen Hunde wie du und ich vorkommen, auf Youtube anschauen darf.

Kahlschlag

Kolumnen Kurier Freizeit • 17. September 2010
Ich lag mit meinem Hund Barolo auf dem Teppich und erzählte ihm vom schönsten Friseurbesuch meines Lebens, irgendwo im Hinterland Sardiniens, vor ein paar Jahren. Das Friseurgeschäft war winzig, es lag am Hauptplatz und gleich nebenan war das Café, man konnte also zum Friseur gehen, einen Espresso bestellen, und dann kam die lustige Kellnerin und brachte den Kaffee und schäkerte mit dem Chef, der in Wien bestimmt schon dreißig Jahre in Pension gewesen wäre, und dann widmete sich der Chef wieder meinem Kopf und kürzte das Haar auf erträgliche Länge, sagen wir sechs bis neun Millimeter. 

Trickspieler

Kolumnen Kurier Freizeit • 17. September 2010
Ich sitze am Frühstückstisch. Nur eine Scheibe Schinken liegt noch auf dem Teller. Mein Hund Barolo, der es gern hat, wenn der Frühstückstisch sich leert, weil dann oft etwas vom Tisch fällt, quittiert jede meiner Bewegungen mit erhöhter Aufmerksamkeit. 

Wir sitzen still

Kolumnen Kurier Freizeit • 3. September 2010
„Schau", sagt mein Hund Barolo, „es wird wieder schön."
Wir sitzen nebeneinander im Gras, und im Westen der Manhartsberg, und über dem Manhartsberg unheilverkündende Regenwolken, denen der Sinn danach steht, den Sommer auszulöschen und den Herbst schon früh im September ins Land zu tragen.

Tags

Archiv

Suche

About

Auf dieser Seite seht Ihr die letzten Barolo-Kolumnen aus dem Freizeit-Kurier.
Ihr hört die Songs, über die der Hund Barolo berichtet.
Ihr seht Bilder, auf denen der Hund zeigt, wo er sich gerne aufhält.
Und Ihr könnt ins Archiv hinuntersteigen und nach Geschichten suchen, die früher stattgefunden haben.
Die Seite ist neu, sozusagen im Probebetrieb. Sie wird mehr und mehr wachsen, Bilder und Töne zeigen, Tipps geben - und immer für eine Überraschung gut sein.