Januar 2010

Eine Frau, die sich im lauten Dialog mit ihrem Hund, einem kniehohen Mischling, durch die Hundezone hetzt: „Nein", keucht sie, „ich kann nicht so schnell. Geh langsamer!" 
Sie beschleunigt. Jetzt nimmt sie richtig Tempo auf. Der Hund freut sich. Er springt an ihr hoch und versucht, ihre Hand zu küssen. 
„Nein", ruft die Frau. „Nicht hüpfen." Sie gibt dem Hund einen Keks. 
Der Hund bellt, um sich zu bedanken. 

Hunger

Kolumnen Kurier Freizeit • 22. Januar 2010
Mein Hund Barolo hat Hunger. Schon beim Frühstück hat er einen derartigen Appetit, als hätte er die ganze Nacht über dem gleichnamigen Klassiker von Knut Hamsun verbracht, dessen eiskalte Sätze niemanden unberührt lassen: „Wohin sollte ich gehen? (...) Der Hunger stellte sich wieder ein, nagte mir in der Brust, zerrte, versetzte mir kleine feine Stiche, die mich schmerzten."

Shame on you

Kolumnen Kurier Freizeit • 15. Januar 2010
Mein Hund Barolo nimmt mich an die Leine und schleppt mich in den Prater, wo wir zufällig an der Endstation der Linie O landen, dort gibt es nämlich ein Stehbuffet namens Peter's Platzel, Stammleser wissen Bescheid: die Existenz des Beisls war im Herbst akut bedroht, nun herrscht Klarheit. Das Lokal ist Geschichte. Der Wirt hat in erschütternd sachlichen Sätzen auf einen A4-Zettel geschrieben, was Sache ist: eine Familie, die von 1924 bis 2009 ein kleines Lokal führte, kann sich das von heute auf morgen nicht mehr leisten. „Ich danke allen Gästen für ihre Treue".

Endlich satt

Kolumnen Kurier Freizeit • 8. Januar 2010
Mein Hund Barolo erholte sich von der plötzlichen Erkrankung seines Innenlebens schneller, als jede Prognose das vorgesehen hätte. Knapp, nachdem ich ihm angespannt dabei zugesehen hatte, wie er einen Fingerhut Wasser zu sich nahm - wird er ihn behalten? Ist der Fingerhut zu viel für ihn? -, teilte mir der Hund auf allen Kanälen mit, dass ihn nur noch eine Sache quäle - Hunger.
Dass mein Hund Barolo ein merkwürdiges Verständnis für Humor hat, ist Euch längst bekannt, aber dass er zuletzt fast auf die Schaufel des Henkers sprang, um mich dazu zu bewegen, für ihn zu kochen, fand ich dann doch übertrieben.

Tags

Archiv

Suche

About

Auf dieser Seite seht Ihr die letzten Barolo-Kolumnen aus dem Freizeit-Kurier.
Ihr hört die Songs, über die der Hund Barolo berichtet.
Ihr seht Bilder, auf denen der Hund zeigt, wo er sich gerne aufhält.
Und Ihr könnt ins Archiv hinuntersteigen und nach Geschichten suchen, die früher stattgefunden haben.
Die Seite ist neu, sozusagen im Probebetrieb. Sie wird mehr und mehr wachsen, Bilder und Töne zeigen, Tipps geben - und immer für eine Überraschung gut sein.